Sichere Heimwerkertätigkeiten !!

 

  • Halten Sie Ihre Heimwerkstatt sauber
  • Bei spanenden oder splitternden Arbeiten immer eine Schutzbrille tragen
  • Tragen Sie Arbeitshandschuhe nach Norm! Aber nicht, wenn es an die Kreissäge oder an die Bohrmaschine geht. In dem rotierenden Bohrer oder Sägeblatt kann sich der Handschuh verfangen
  • Nach Sägearbeiten das anfallende Sägemehl entfernen. Wird liegengebliebenes Sägemehl aufgewirbelt, kann eine Staubexplosion die Folge sein
  • Wenn es mal laut wird, vergessen Sie den Ohrschutz nicht
  • Um Ihre Lunge vor Staub und Spänen zu schätzen, sollten Sie bei entsprechenden Arbeiten eine geeignete Atemschutzmaske tragen
  • Verschließen Sie die Behälter, in denen Sie Lösungsmittel, Farben oder ähnliches aufbewahren. Lüften Sie den Raum nach dem Umgang mit Lösungsmitteln gut durch.
  • Wenn Sie Kunststoffkleber oder Versigelungsmittel verwenden, denken Sie daran, dass es sich auch hierbei um brand- oder explosionsfähige Materialien handelt. Achten Sie bei Verlegearbeiten darauf, dass kein offenes Licht oder Feuer brennt. Denken Sie besonders an die Zündflammen in Durchlauferhitzer oder Gasöfen. Dampfe von brennbaren Flüssigkeiten sind vielfach schwerer als Luft, kontrollieren Sie deshalb darunter liegende Räume
  • Bei Schweiß- udn Lötarbeiten entstehen hohe Temperaturen. Bei solchen Arbeiten sollte deshalb schon vor Arbeitsbeginn besondere Sorgfalt herrschen
  • Stellen Sie einen Feuerlöscher oder einen Eimer mit Wasser bereit
  • Kontrollieren Sie Ihre Arbeitsstelle nach Abschluss der Arbeit

 

Nachfolgend ein paar Sicherheitstipps Ihrer FF Oberhausen

 

Terminkalender für 2020 inkl. ics-Dateien denächste unter Download verfügbar

 


 

 

 

Sicheres Grillen

 

Alle Jahr wieder, sobald die Temperaturen steigen und die Sonnenstrahlen auf die Terasse scheinen, beginnt in vielen Gärten die Grillsaison. Damit es auch wirklich allen schmeckt und es zu keinen Unfällen und Schäden kommt, sollten die folgenden Ratschläge beachtet werden.

 

  • Wählen Sie einen standfesten und sicheren Standplatz für Ihren Grill und halten Sie einen Sicherheitsabstand zu brennbaren Stoffen. Ein Abstand von 2 Metern ist mindestens erforderlich
  • Verwenden Sie zum Anzünden des Grills Trockenbrennstoffe oder Grillanzünder, niemals jedoch brennbare Flüssigkeiten. Insbesondere gießen Sie keinen Spiritus o.ä. in den Grill !!! Fachen Sie das Feuer auch nicht mit Pressluft oder gar Sauerstoff an.
  • Kinder dürfen sich nicht unbeaufsichtigt in der Nähe des Grills aufhalten
  • Halten Sie Löschmittel bereit! Ein Eimer Wasser oder ein Feuerlöscher hilft, Entstehungsbrände zu bekämpfen.
  • Tragen Sie am Grill kein Syntetik-Kleidung. Diese kann schlagartig Feuer fangen!
  • Nach dem Grillen löschen Sie die Glut ab. Füllen Sie niemals heiße Asche in ein Müllgefäß.
  • Wann Sie in einer Feuerstelle im Freien grillen, decken Sie die Glut vollständig mit Erde ab, damit der Wind Sie nicht forttragen kann.
  • Zur Vermeidung von Waldbränden ist für Feuer außerhalb befestigter Grillplätze ein Sicherheitsabstand von mindestens 300 Metern gesetzlich vorgeschrieben.

Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch etwas schief gehen,
rufen Sie umgehend Hilfe über die

Internationale Notrufnummer

112


Die FF Oberhausen wünscht einen guten Appetit und eine schöne Grillsaison

Die Feuerwehr im eigentlichen Sinne ist eine gemeindliche Einrichtung (vergleichbar mit dem Bauhof), die unter anderem für den Brandschutz in der Gemeinde zuständig ist. Dies Feuerwehr als gemeindliche Einrichtung ist nicht zu verwechseln mit dem Verein "Freiwillige Feuerwehr Oberhausen e.V."


Auszug aus dem Bayrischen Feuerwehrgesetz (BayFwG)

Die Gemeinden haben als Pflichtaufgabe im eigenen Wirkungskreis dafür zu sorgen, daß drohende Brand- oder Explosionsgefahren beseitigt und Brände wirksam bekämpft werden (abwehrender Brandschutz) sowie ausreichende technische Hilfe bei sonstigen Unglücksfällen oder Notständen im öffentlichen Interesse geleistet wird (technischer Hilfsdienst).

Zur Erfüllung dieser Aufgaben haben die Gemeinden in den Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gemeindliche Feuerwehren aufzustellen, auszurüsten und zu unterhalten.


Aktuelle Zahlen:

Die Freiwillige Feuerwehr Oberhausen kann aktuell auf 42 aktive Mitglieder zählen. Als aktiver Feuerwehrmann zählt, wer eine Mindestanzahl an Übungen pro Jahr absolviert hat.

Darunter sind auch Aktive, die durch Weiterbildung eine Zusatzfunktion erfüllen:

13 Atemschutzgeräteträger
13 Fahrzeugmaschinisten
5 Gruppenführer

Die Einsatzmittel, die der FF Oberhausen von der Gemeinde zur Verfügung gestellt werden, konnten in den vergangenen Jahren dank der Unterstützung durch den Verein ergänzt werden. Vor allem das durch den Verein beschaffte Mehrzweckfahrzeug leistet wertvolle Dienste bei Einsätzen im Straßenverkehr.

 


Leistungsprüfung

Im Rahmen der alle zwei Jahre durchgeführten Leistungsprüfung können die aktiven Mitglieder das Leistungsabzeichen in verschiedenen Stufen erwerben. Hierbei werden Standard-Einsatzvorgänge geübt, die in einer vorgegebenen Zeit erfolgreich erledigt werden müssen. Die Aufgaben, die zu erledigen sind, werden in der Feuerwehrdienstvorschrift definiert:

- Aufbau eines Löschangriffes
- Aufbau einer Saugleitung
- Knoten und Stiche
- Zusatzaufgaben (Erste Hilfe Maßnahmen, Gefahrgutkennzeichen, Fahrzeugkunde, Fragebogen)

Inspektion

Zur Überprüfung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr wird alle drei Jahre eine Inspektion durch di  durchgeführt, in der eben diese Einsatzbereitschaft nachgewiesen werden muss. Hierzu zählt neben der Überprüfung der Ausrüstung (Gerätehaus, Fahrzeuge, Geräte, ...) auch eine Einsatzübung, bei der eine vorher unbekannte Gefahrenlage abgearbeitet werden muss.

 

 

Weitere Beiträge...

  1. Über uns