Oberhausen mit den Gemeindeteilen, Kreut, Oberhausen, Unterhausen und Sinning gehört zum Landkreis Neuburg-Schrobenhausen und zum Regierungsbezirk Oberbayern. Die Nachbargemeinden heißen Rennertshofen, Burgheim, Ehekirchen, Rohrenfels, Königsmoos und Neuburg an der Donau.


Oberhausen liegt an der Bundesstraße 16, die von Regensburg über Donauwörth nach Ulm verläuft und eine wichtige Ost-West-Verbindung darstellt. Gerade nach der Öffnung der Ostgrenze hat hier der Schwerlastverkehr stark zugenommen. Nach langen Verhandlungen konnte im Jahr 2001 endlich mit dem Bau einer Umgehungsstraße begonnen werden, welche im Jahr 2004 feierlich eröffnet wurde.


Der Ort Oberhausen ist mit ca. 1300 Einwohnern der größte Gemeindeteil und auch Sitz des Gemeindeamtes. Oberhausen hat darüber hinaus noch einiges zu bieten:

                                                      
Grundschule                           Kindertagesstätte                              Waldbad                            Lebensräume für Jung & Alt


Bekannt wurde die Gemeinde Oberhausen zudem durch den Bau eines eigenen Glasfasernetzes, bei dem das Glasfaserkabel bis in jedes Haus verlegt wird (FttH). Dies wurde als Bürgerprojekt in Zusammenarbeit mit der Firma Sacoin errichtet und bietet den Bürgern und Firmen der Gemeinde Oberhausen mit garantierten 50 Mbit/s im Up- und Download einen optimalen Zugang zum weltweiten Datennetz. Die Anschlussquote von deutlich mehr als 80% aller Haushalte dürfte hier wohl einzigartig sein.